Kinderland

Schlof mis Kind, mach ruhig d’Auga zua
I stohn an dinem Bett bis akoh bisch
Würd gern mit diar goh, begleita dina Traum
ins Kinderland, wo n’i vergessa han wia’s isch
I wär so gern derbii, und i drugg di fescht an mi

Irgendwo schtirbt täglich an schöna Kindertraum
will’s kai Platz für Träumer het
So fallt durch üs so mänga grossa Baum
wirft kai Schatta meh uf Kinderbett
So söll’s bi üs nia si, und i drugg di fescht an mi

Ref:

S’isch as Land, mit Ziit imÜberfluss
wo Kind no Kind si khön, Erwachsni bliiben duss
S’isch as Land voll Musig und Poesi
kai Berg isch z’hoch für dini Fantasie
Dia gröschti Chance für üsi ghetzti Welt
isch es Kind wo trotzdem lacht, üs sini Träum verzellt

An eigni Welt für di, jo das wünsch i diar
As Land für Kind vo Kind, für alli Ziit
Frei, was füra grosses Gfühl
will jeda vo üs als Kind uf d’Welt cho will

Das wünsch i miar für di
Au wenn’s halt numma Träum könnt si

Ref:

S’isch as Land, mit Ziit imÜberfluss
wo Kind no Kind si khön, Erwachsni bliiben duss
S’isch as Land voll Musig und Poesi
kai Berg isch z’hoch für dini Fantasie
Dia gröschti Chance für üsi ghetzti Welt
isch es Kind wo trotzdem lacht, üs sini Träum verzellt

Spezifikationen