Neuia Tag

Irgendwo zwüscha Traum und wach,Vögel piffen, vertrieben d`Nacht
I luaga verschlofa zum Fenschter us, nimma an erschta tüüfa Schnuf
Im Bad isch langsam Zit zum verwacha do
D`Ziitig lit vor miar uf am Tisch, dr Kaffi schmeggt wieder heiss und frisch
Dia erschta „Hüt-Gedangga", i siniera vor mi hi
Alles schiint so friedlich z`si, und i froga mi

Neua Tag, was bringsch du miar
got`s hüt ring oder machsch es schwer
Neuia tag, i froga di
werd i hüt Obet z`frieda si
um a Erfahrig richer si
Neuia Tag, enttüsch mi nid

Wiaviel chan sich ändera, in richtig Glück, aber au Not
in dära churza Zit, wo d `Sunna eimol am Himmel schtoht
was chan i sälber macha dra, was lit in mina Händ
oder was schtoht schu gschriba, was grössri Mächt mit miar wenn
I wett min Teil biträga, so guat`s halt eba goht
und glich, luag doch bitte a bitz, dass es hüt guat lauft für mi

Spezifikationen